Städte und Gemeinden legen Wert auf eine transparente Informationspolitik. Aktuelle Meldungen können interessierte Bürgerinnen und Bürger daher in den Amtsblättern nachlesen. Mit der Software ABI.NET wird die Erstellung und Veröffentlichung dieser Publikationen nun deutlich optimiert.

Amtsblatt mit Hochschulabschluss

Satzungsänderungen, Stellenausschreibungen oder Verordnungen: Städte und Gemeinden legen Wert auf eine transparente Informationspolitik. Aktuelle Meldungen können interessierte Bürgerinnen und Bürger daher in den Amtsblättern nachlesen. Mit der Software ABI.NET aus dem Hause Sternberg, wird die Erstellung und Veröffentlichung dieser Publikationen nun deutlich optimiert.

Entwickelt wurde das System auf Anfrage der Stadt Paderborn. Die Stadt veröffentlicht ihre Bekanntmachungen seit Oktober 2010 in einem Amtsblatt und war mit dem bisherigen technischen Ablauf unzufrieden. „Die Stadt wünschte sich ein System, dass die Erstellung, Bearbeitung und Veröffentlichung des Amtsblattes vereinfacht“, erklärt Tobias Epp, Berater der Bielefelder STERNBERG Software GmbH & Co. KG. Mit ABI.NET entwickelte das Bielefelder Familienunternehmen eine Lösung, die alle wichtigen Arbeitsschritte optimiert und sogar die Recherche in alten Ausgaben der Amtsblätter ermöglicht. „Über die Suchfunktion können sämtliche Bekanntmachungen nach Schlagworten gefiltert und die Fundstellen markiert werden“, so Epp. Basis der Software ist der digitale Sitzungsdienst SD.NET, der bereits in vielen Gemeinden Deutschlands erfolgreich für die papierlose Verwaltung genutzt wird. Die aus SD.Net bekannte Funktion „Workflow“, ermöglicht auch in ABI.NET, das standardisierte Verteilen von Aufgaben zur digitalen Mitzeichnung. Beide Systeme funktionieren aber auch unabhängig voneinander.

Newsletter hält Bürger auf dem Laufenden

Mit ABI.NET, werden Bekanntmachungen dezentral in einem speziellen Word Formular erfasst und per Drag & Drop in das System übernommen. Anschließend wird das jeweilige Erscheinungsdatum ausgewählt, damit das Amtsblatt zum Stichtag aufgebaut und veröffentlicht werden kann. Das Befüllen des Word Formulars, sowie das Aktualisieren der Veröffentlichungstermine, erfolgt dabei vollautomatisch. Presse und Interessierte Bürger werden per Newsletter über die neue Ausgabe des Amtsblattes benachrichtigt. „ABI.NET ist intuitiv und durch die hohe Automatisierung sehr anwenderfreundlich“, sagt Tobias Epp. „Für die Gemeindearbeit ist das System ein echter Gewinn. Wir sind überzeugt, dass ABI.NET bald auch in anderen Kommunen eingesetzt wird.“ Bislang ist STERNBERG der einzige Anbieter für diese Art Software.

Bei Fragen und Interesse an ABI.NET wenden Sie sich gerne an unsere Hotline.